Chiara Arsego

Die Illustratorin Chiara Arsego wurde in Italien geboren. Sie liebt Aufregung und Abenteuer, mag es aber auch einfach nur mal Barfuss unterwegs zu sein. Dabei kann sie sich am besten in die ganz spezielle Welt ihrer Bildgeschichten hineinversetzen.

Website von Chiara Arsego

 

Barroux

Barroux ist in Nordafrika aufgewachsen. Er hat in Frankreich Fotografie, Kunst und Architektur studiert. Anschließend hat er als Artdirektor in Paris und Montreal gearbeitet, wo er dann auch zu illustrieren begann. Mittlerweile ist er ein bekannter Illustrator von Bilder- und Kinderbüchern. Und er reist für sein Leben gern.

 

Tina Brenneisen (PoinT)

 Tina Brenneisen, in Dresden geboren, studierte Psychologie und Philosophie. Sie arbeitet unter dem Pseudonym PoinT als Comiczeichnerin und Karikaturistin in Berlin und ist Gründerin der Parallelallee. Sie hat 2017 den Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung gewonnen, sie war Artist in Residence im Karikaturenmuseum Krems

 

 

Rainer Ehrt

Rainer Ehrt ist im Harz aufgewachsen. Nach Abitur und Armeedienst folgten zwei Semester Studium Industriedesign an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Dem darauf folgenden Fachrichtungswechsel zur bildenden Kunst ging ein selbst gewähltes Praktikumsjahr als Druckereiarbeiter in Halle und Leipzig voraus, in welchem er die handwerklichen Grundlagen für seine spätere Tätigkeit legte. Es folgte von 1983 bis 1988 ein Studium der Grafik und Illustration an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle (Saale). Seit 1989 arbeitet er als freier Maler, Grafiker, Illustrator und Cartonist. Er lebt in Kleinmachnow bei Berlin.

Website von Rainer Ehrt

 

Dörte Grimm

Die Autorin Dörte Grimm wurde 1978 in Pritzwalk geboren und studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften, neue Geschichte und Ethnologie in Berlin. Seit 2008 arbeitet sie als Autorin und Regisseurin. Sie schreibt Kurzgeschichten und Märchenbücher. Dazu zählt z.B. auch ein Kinder- und Jugendbuch über einen Prignitzer Räuber aus dem Mittelalter.

 

Barbara Henniger

Barbara Henniger wurde 1938 in Dresden geboren. Seit 1967 arbeitet sie als freischaffende Karikaturistin, vorrangig für den „Eulenspiegel“, sowie für bekannte Zeitschriften und Tageszeitungen. 2012 erhielt sie den Deutschen Karikaturenpreis für ihr Lebenswerk.

Website von Barbara Henniger

 

HOGLI

HOGLI alias Amelie Holtfreter-Glienke wurde 1945 in Berlin geboren. 1975 schloss sie ihr Studium an der Universität der Künste als Meisterschülerin ab. Seither arbeitet sie als freie Grafikerin, Kinderbuchillustratorin sowie als Karikaturistin und Comiczeichnerin. Zu ihren bekanntesten Buchillustrationen zählt die weltweit bekannte Reihe „Der kleine Vampir“. Als Karikaturistin zeichnet sie für den „Freitag“.

 

Frank Hoppmann

Hoppmann lebt und arbeitet in Münster (Westfalen). Er ist Zeichner der WELT und des ROLLING STONE MAGAZINE. 2012 gewann er den Award of Excellence in der Kategorie Illustration.

« ...also bravo, Gott sei Dank gibt es noch Zeichner wie dich, also, ich bin total beeindruckt... » (Tomi Ungerer in einem Brief an Frank Hoppmann)

Website von Frank Hoppmann

 

Larisa Lauber

Larisa Lauber ist Diplom Designerin der UdK Berlin. Seit 2001 ist sie als freie Illustratorin und Trickfilmzeichnerin tätig. Sie arbeitet vor allem an Zeichentrickfilmen für deutsche und europäische Studios als Animatorin, Layouterin und Character Designer. Ausserdem ist sie Regisseurin und Produzentin des Kurzfilms "Die Nachtigall und die Rose". Sie lebt in Berlin.

Website von Larisa Lauber

 

Waldemar Mandzel

1948 in Oster-Ohrstedtfeld (Kreis Husum) geboren, studiert Kunst und visuelle Kommunikation in Essen. Seit Mitte der 1970er Jahre arbeitet er als freier Karikaturist und Zeichner, heute u. a. für Nord-West Zeitung, Badische Neueste Nachrichten und Südkurier. Außerdem ist die Buchillustration für den in Bochum- Wattenscheid lebenden Zeichner von zentralem Interesse. Zahlreiche Preise würdigen sein Schaffen.

 

Paula Mondon

Paula Mondon, von klein auf dem Lesen herzlich zugetan und dem Schreiben schon gar nicht abgeneigt, hat diese beiden Leidenschaften bereits als Buchhändlerin, Bibliotheksmitarbeiterin und Redakteurin einer Kulturzeitschrift in ihr vielfältiges Berufsleben einbringen können. Außerdem ist sie „Märchenfrau“ im Naturkunde-Museum in Kassel, und da entstehen zum Beispiel Geschichten darüber, wo es kalt und schön ist.

 

Jens Natter

Jens Natter, Jahrgang 1975, lebt mit seiner Familie in Hamburg. Er arbeitet dort als Zeichner und Sozialpädagoge. Seine künstlerischen Schwerpunkte liegen im Bereich Comic, Cartoon und Karikatur. Seine Zeichnungen erschienen bereits in diversen Magazinen, Büchern und als Postkartenserien. Zur Zeit arbeitet er an seinem ersten Bilderbuch für Kinder.

Website von Jens Natter

 

NEL

Nel, alias Ioan Cozacu, wurde 1953 in Cluj-Napoca (Klausenburg), Rumänien geboren. Seit 1984 arbeitet er als freischaffender Cartoonist und Buchillustrator. 2011 wurde er mit dem Deutschen Karikaturenpreis geehrt. Nel lebt und arbeitet in Erfurt.

Website von NEL

 

Felix Nussbaum

(1904-1944)

Er gehörte zu den bedeutendsten Malern des zwanzigsten Jahrhunderts. Ein Großteil seines Lebens verbrachte er im Exil, die letzten Jahre gar unter ständiger Gefahr im Untergrund. Seine Erfahrungen der Schrecken von Terror und Krieg hat er in seinen Bildern festgehalten und künstlerisch verarbeitet.

 

Plantu

Plantu zählt zu den bedeutendsten Karikaturisten weltweit. Seit 40 Jahren ist er das unersetzliche Gesicht der französischen Tagesszeitung Le Monde. International bekannt wurde er als er 1992 Jassir Arafat und Schimon Peres auf einer seiner Karikaturen gemeinsam unterzeichnen lies. 2006 gründete er mit Kofi Annan und zwölf weiteren namhaften Zeichnern die Initiative „Cartooning for peace“, die sich seither für Weltfrieden und Pressefreiheit einsetzt.

Website "Cartooning for peace"

 

Thomas Plaßmann

wurde 1960 in Essen geboren. Er studiert Geschichte und Germanistik in Bochum, schließt eine Tischlerlehre an und beschließt Mitte der 1980er Jahre, sich als Karikaturist und Illustrator selbstständig zu machen. Arbeitet seit Jahren als tagespolitischer Karikaturist für die Frankfurter Rundschau, die NRZ (Neue Rhein/Neue Ruhr Zeitung) und die Berliner Zeitung. Seine Arbeit wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit der „Spitzen Feder“ des BDZV (Bundesverband der Deutschen Zeitungsverleger). Er lebt und arbeitet in Essen.

Website von Thomas Plaßmann

 

Andreas Prüstel

Andreas Prüstel arbeitet seit 1985 als freiberuflicher Cartoonist, Karikaturist, Collagist und Herausgeber. Seine Zeichnungen werden regelmäßig in diversen Satiremagazinen und Zeitungen veröffentlicht. Darunter: „Eulenspiegel“ „Zitty“, „taz“, „Sächsische Zeitung“, „Nebelspalter“, „Focus“, „Spiegel-Online“ usw. Die Liste seiner Ausstellungen ist ebenso lang: Einzelausstellungen in Deutschland und Österreich, Ausstellungsbeteiligungen in zahlreichen europäischen Ländern sowie in Japan, Brasilien und den USA. Andreas Prüstel ist zudem mehrfach ausgezeichneter Preisträger verschiedener Satirewettbewerbe.

Website von Andreas Prüstel

 

Heiko Sakurai

Heiko Sakurai kommt 1971 in Recklinghausen zur Welt. Studiert Germanistik, Geschichte und Politik in Münster. Seine Zeichnungen erscheinen regelmäßig in der Berliner Zeitung, in der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung und in diversen Tageszeitungen. Zudem ist er als Buchillustrator erfolgreich. Der von ihm illustrierte Polit-Comic Miss Tschörmänie war deutschlandweit ein Bestseller. 2014 gewinnt er den ersten Preis bei der Karikaturen-Rückblende.

Website von Heiko Sakurai

 

Katrin Schadt

Kathrin Schadt, 1979 in Stuttgart geboren. Studierte Philosophie, Lateinamerikanistik und Komparatistik in Berlin, danach am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Verschiedene Preise, Nominierungen und Stipendien, darunter das Stipendium für journalistische Nachwuchsförderung (KAS/2005-2010) sowie das Aufenthaltstipendium Can Serrat in Barcelona (2013/Teilzeit). Im September 2014 erschien ihr Kinderbuch Der verlorene Stern im Schaltzeit-Verlag. Im Oktober 2014 ihr Debüt-Roman Lilium Rubellum im Horlemann-Verlag. Im Mai 2015 ein Sachbuch. Veröffentlicht hat sie außerdem in DIE ZEIT, FAZ u.a. Sie ist Veranstalterin des Kultursalons Madame Schoscha sowie Herausgeberin der hierzu erschienen Anthologie Ragufeng (mit Ulf Stolterfoht, Monika Rinck, Elke Erb u.a.). Momentan bewegt sich ihr Leben zwischen Berlin und Barcelona, worüber monatlich, in Zusammenarbeit mit ihrem Kollegen Christian Ingenlath, eine Kolumne auf FIXPOETRY erscheint.

 

Martin Schmidt

Martin Schmidt richtet einen doppelten Blick auf die Welt: Liebevoll und ironisch zugleich betrachtet er seine Protagonisten und versäumt dabei nicht, zeichnerische Genauigkeit walten zu lassen. Schon als Dreikäsehoch entwickelte er treffsichere Comics mit witzigen Texten. Später wurde er dann lieber Kunsthistoriker, doch gehört das Zeichnen immer wieder zur Lust seiner Mußestunden.

 

Klaus Stuttmann

Klaus Stuttmann zählt zu den meistpublizierten Karikaturisten Deutschlands. Seine Karikaturen erscheinen täglich in über 20 deutschen Tages- und Wochenzeitungen, Magazinen und Zeitschriften vor einem Millionenpublikum (u.a. Tagesspiegel, Leipziger Volkszeitung, taz). Diverse Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Karikaturenwettbewerben würdigen sein Schaffen.

Website von Klaus Stuttmann

 

Maiwenn Vuittenez

Maïwenn Vuittenez ist auf der Insel La Réunion aufgewachsen. Ihr Studium der Bildenden Künste schließt sie in Marseille ab. Seither unterrichtet sie Malerei.